Suche

Das Theater in der neuen Zeit, dritter Akt


 

Mit dem Anschluss an Hitler Deutschland und dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges war es für die nächsten zehn Jahre so gut wie vorbei mit der Theater Spielerei im Bregenzerwald.


Eine Ausstellungstafel des Egg Museums zum Thema NS Systemkritik.


 

Egg 1940


Die Egger Volksbühne bekam eine Verlängerung, ehe es im Frühjahr 1941 zur Liquidierung des Vereines durch die Nazis kam.


 

Theaterverein Bizau 1940.


Meldung zur Gaubühnenaufführung.


Bizau 1942.



 

Selbst in der 'Führerschule' in Andelsbuch wurde mit Kindern Theater gespielt.

untere Reihe: Martha Metzler, Emma Metzler, Emma Pfanner, Gisela Kohler, Gretl Schobel, Reinlege Kaufmann, obere Reihe: Lehrerin Nelli, Priska Kohler, 2 x Fremde, Katharina Pfanner, Gisela Pritzi, Theresia Kohler.

 

Hittisau 1944.


Vorarlberger Tagblatt 22.4.1944



 

Bezau 1944.

 

Die Eröffnung der Vorarlberger Landesbühne am 1.12.1945


Vorarlberger Nachrichten 3.12.1945


 

Doren.

Nach dem 2. Weltkrieg übernahm Rudolf Spettel, Mesner in Doren, die Regie bei den folgenden Aufführungen. Rudolf Spettel hatte sich schon vor dem 2. Weltkrieg mit Leib und Seele dem Theaterverein gewidmet.


 

Hittisau ca. 1945.


Erika Natter, Burgl Huchler.

 

Egg 1946.



 

Andelsbuch 1946. Das Glöcklein von Birkenstein.


Die Zeitzeugen Franz Kohler, Andelsbuch und. Katharina Zängerle geb, Pfanner, St. Gallen Schweiz erinnern sich:

Das erste aufgeführte Stück nach dem Krieg war bereits 1945 'Der Föhn'. Der erste Spielleiter war Sepp Wirth, Andelsbuch. Geprobt wurde im 'Bad', da Sepp Wirth dort im Quartier war.


Stahlbad Andelsbuch (vorne).


 

Au 1946.


Vorarlberger Nachrichten 23.2.1946


 

Doren 1946.


Das Bildstöckl.

Schauspieler.

Schmidinger Olga, Spettel Georg, Steurer Johann, Österle Anna, Österle Erwin, Berkmann Bina, Pichler Wilhelm, Hörburger Hermann, Lässer Josef, Vögel Georg, Nußbaumer Josef.


 

Bizau 1946.

27. Februar „Die Macht der Arbeit oder der Bucklige“ im Gasthof „Taube“.

Obmann: Franz Feuerstein (1903-1973)


Vorarlberger Nachrichten 28.2.1946


 

Langenegg 1946.


Aram Bella mit Paula Eugster (geb. Schmiedler) und Johann Peter Steurer.


 

Hittisau ca. 1946.


 

Au - Rehmen 1946.


Die Not der Alten.


Vorarlberger Nachrichten 14.5.1946


 

Doren 1946.


dr Krämer Wilhelm.

Schauspieler.

Spettel Georg, Kirchmann Irma, Pichler Wilhelm, Fink Xaver, Nußbaumer Josef, Kohler Hugo, Herburger Luise, Lenz Elsa, Spettel Rudolf.


 

Andelsbuch. Neugründung des Theatervereines Almenrausch.


Unterschriften der Statuten.


 

Andelsbuch.



 

Lingenau.


Der Loder.


Vorarlberger Nachrichten 8.1.1947


 

Bizau.


Der Lumpensammler von Paris.


Vorarlberger Nachrichten 8.2.1947


Gemeindeblatt 16.2.1947


 

Egg.


Auch in Egg fand die Volksbühne wieder zusammen. Ausserdem gründete die kath. Jugend eine Theatertruppe.


Die Egger Volksbühne war nun wieder ein eingetragener Verein.



Egg, Löwensaal.


Oh diese Weiber und Im goldenen Stern am Tegernsee.


Vorarlberger Volksblatt 20.2.1947


 

Doren.


s'Trauringl.

Schauspieler.

Spettel Georg, Kohler Hugo, Österle Anna, Steurer Johann, BechterAlfons, Fink Xaver, Hörburger Hermann, Lässer Josef, Schmidinger Olga, Hörburger Berta, Herburger Luise, Nußbaumer Josef, Österle Erwin, Österle Marie, Bechter Johann, Gruber Ida,

Hörburger Marie.

 

Egg, Löwensaal, erbaut von Kunsttischler Kaspar Ritter.


Der Dornenkranz einer Mutter.



Gemeindeblatt 6.4.1947


Vorarlberger Volksblatt 10.4.1947


 

Andelsbuch.


Der Letzte vom Mattenhof.

v.l.n.r.: Friedl Metzler, Kaspar Metzler, Peter Felder, Olga Ritter, Josef Künz,

Pia Fink, Alois Häberlin, Alfons Ritter, Franz Kohler, Barbara Kohler, Kaspar Kohler,

Katharina Pfanner, Josef Fink, Walter Pfanner, Barbara Pfanner.


Vorarlberger Nachrichten 28.4.1947


 

Lingenau.


Die fahrenden Sänger und ihre Heimkehr.


Vorarlberger Nachrichten 29.4.1947


 

Hittisau, Gasthof Krone.

Sein letzter Brief.


Hermann Bilgeri, Jodok Schwärzer.


Gesangsgruppe des Theatervereines.


Vorarlberger Nachrichten 19.5.1947


 

Krumbach.



Als er wiederkam.



 

Hittisau.


Die drei Eisbären.


Vorarlberger Nachrichten 19.6.1947


 

Egg.


Mitgliederstand Egger Volksbühne 1947


Die Junggesellensteuer, aufgeführt im Ochsensaal.


Volksbühne Egg im Ochsensaal.


Vorarlberger Nachrichten 14.10.1947

 

Gründung der Heimatbühne Schoppernau 1947.




Schoppernau. Gasthof Hirschen.


 

Langen. Gasthof Hirschen.


Vorarlberger Nachrichten 22.10.1947


 

Reuthe und Mellau. Ehemann wider Willen.


Vorarlberger Nachrichten 2.12.1947


Ab 1948 brachte das Vorarlberger Landestheater fast monatlich neue Produktionen heraus. Diese wurden bis in die 1950er Jahre im Löwen Alberschwende, in der Krone Hittisau, im Vereinshaus in Doren, im Löwensaal in Egg und im Gams Bezau aufgeführt.

 

Egg.


Der verkaufte Grossvater.


Vorarlberger Nachrichten 7.1.1948


 

Schoppernau.


Der Paternosterkramer.

 

Lingenau.


Gemeindeblatt 8.2.1948


Vorarlberger Nachrichten 10.2.1948


 

Die Egger Volksbühne hatte im Fasching 1948 einen lustigen Abend im Rössle in Ittensberg. Dabei wurde dieses Gedicht von Ilse Feuerstein verfasst und vorgetragen.


 

Theatergruppe Almenrausch Andelsbuch.


Der Teufel in der Mehltruhe.

v.l.n.r.: Barbara Kohler, Kaspar Kohler, Franz Kohler, Alfons Ritter, Olga Ritter,

Peter Felder, Josef Fink.

 

Bizau.


29. März „Der Goldbauer“ von Charlotte Birch-Pfeiffer


Erstmals Aufführung im neuen Gemeindesaal. Bühnenbild Franz Zündel.


Das neue Mehrzweckgebäude in Bizau mit Gemeindeamt, Volksschule und Gemeindesaal.


Fahrt des Theatervereines nach Götzis zur Aufführung des „Wilhelm Tell“. Obmann: Alois Gmeiner (1915-1975).


26. April: Denkmalenthüllung und Feier für Gebhard Wölfle.


26. Dezember „Lipperl auf Brautschau“ Posse in drei Bildern von J. Felder


 

Egg.


Relikt aus der NS Diktatur.


Egg.


Marianne, ein Weib aus dem Volke.


Vorarlberger Volksblatt 1.4.1948


 

Sulzberg, Gasthaus Ochsen.


Als er wiederkam.


Schauspieler.

Geist Peter, Flatz Ewald, Haller Elvira, Fink Pia, Baldauf, Blank Seppl, Geist Paula, Fink Hilda, Giselbrecht Laura, Hertnagel Erwin, Zink Angela, Schmuck Alfred, Buhmann Christl, Buhmann Konrad, Bereuter Josef.



Weil so gar kein Platz rund um die Bühne war, wurde die Souffleuse Anna Wirth kurzerhand mit einem Gestell an die Decke gezogen. Bei Blackouts kam also die Hilfe von oben.



Vorarlberger Nachrichten 2.4.1948


 

Langenegg, Nachkriegszeit.


Der Förster.


 

Schoppernau.


s' Trauringl.


Vorarlberger Nachrichten 14.4.1948


 

Egg.


Vorarlberger Nachrichten 30.4.1948




Vorarlberger Nachrichten 10.5.1948


 

Egg. Gasthof Ochsen.


Gemeindeblatt 9.10.1948


Jubiläumsfeier Egger Volksbühne.


Vorarlberger Nachrichten 14.10.1948


Hannes Natter Egg erinnert sich:

Meine Mutter hat erzählt, dass Hans Bertolini bei einem Stück einen auf der Bühne ermorden musste. Als dies geschah, liess sein Gegenüber 'einen fahren'. Hans Bertolini fuhr unbeirrt mit dem Stück fort und sagte: Was, du röchelst noch?

 

Hittisau, Gasthof Krone.


Der lachende Dritte.


Vorarlberger Nachrichten 25.11.1948


 

Das Theater für Vorarlberg spielt im Gasthof Gams in Bezau.



Weh dem, der lügt.


Vorarlberger Nachrichten 9.12.1948


 

Lingenau.


Weihnachten im Hungerjahr.


Vorarlberger Nachrichten 11.12.1948


 

Egg.


Robert und Bertram.



Volksbühne Egg bei der Probe.


 

Bizau.


18. April „Mühle-Christin“ von Gebhard und Franz Xaver Wölfle (1889-1962). Uraufführung. Vertonung der Lieder: Adolf Sohm. In Bregenzerwälder Mundart (Geschichtlicher Hintergrund: Einfall der Schweden 1647 in Vorarlberg). 1207 Besucher in vier Aufführungen.


hintere Reihe: Franz Metzler, Alois Dünser, Franz Bobleter, Josef Moosbrugger, Stefanie Meusburger, Alois Gmeiner, Lisl Metzler, Maria Erath, Anna Meusburger, Theres Meusburger, Mikle Herr, Katharina Dietrich, Margaretha Wölfle, Olga Meusburger. vordere Reihe: Anton Meusburger, Jakob Metzler (liegend), Alois Metzler, Ehrenfried Gmeiner, Ernst Feuerstein (liegend). Kinder: Siglinde Feuerstein, Anton Moosbrugger, Xaver Lechleitner.


Vorarlberger Volksblatt 20.4.1949



 

Doren.


Im Auftragsstüberl.


Vorarlberger Volksblatt 21.4.1949


 

Die Sibratsgfäller spielen in Hittisau.


Der verkaufte Grossvater.


Vorarlberger Nachrichten 27.4.1949


 

Sibratsgfäll, Gasthof Waldrast.


Der verkaufte Grossvater.


Vorarlberger Volksblatt 7.5.1949


 

Schoppernau.


Der Bergbauer oder der Protzbauer.


 

Lingenau.


Wenn die Schwalben wieder heimwärts ziehen.


Vorarlberger Nachrichten 29.4.1949


 

Egg.


Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies.


Vorarlberger Nachrichten 21.5.1949


Volksbühne Egg.

v.l.n.r.: Spielleiter Arthur Garber, Hans Bertolini, Ilse Feuerstein, Rudolf Dorner, Sepp Meusburger, Agnes Ratz, Hubert Rehm, Tone Rehm, Liesl Greber, Bühnenbauer Rösner aus Dornbirn, Helmut Wirthensohn, Sylvester Ratz.

 

Sulzberg.


Die drei Eisbären.


Vorarlberger Nachrichten 1.6.1949



 

Bezau. Gasthof Gams.


Gemeindeblatt 24.7.1949


 

Alberschwende, Gasthof Löwen.


Die Rabensteinerin.


Vorarlberger Nachrichten 27.10.1949


 

Bizau.

13. November „Tiberius Gracchus“ von Alois Meusburger (geb. 26. 5. 1881 in Bizau, Gymnasium und Theologie in Brixen, 1906 zum Priester geweiht, 1907-1911 Studium an der Universität Innsbruck, 1911-1926 Professor für Deutsch, Latein und Griechisch am Vinzentinum in Brixen, 1926-1938 Professor am Paulinum in Schwaz, 1938-1945 Seelsorger in Gaschurn und Valduna (Rankweil), 1945-1949 Lehrtätigkeit in Schwaz, 1949 Pensionierung, 1949 bis zu seinem Tode 1961 Seelsorger in Innerlaterns und im Jesu-Heim in Rankweil. Meusburger schrieb außerdem eine weitere Vertragödie „Gaius Gracchus“ und ein Lustspiel (vgl. Jahresbericht des Bundesgymnasiums Paulinum, Schwaz, 1961).

Tiberius Gracchus.

erste Reihe: Jakob Muxel, Franz Metzler, Anna Meusburger, Ernst Feuerstein, Stefanie Herr, Marianne Lang, Xaver Meusburger, Fran-Josef Greussing, 2. und 3. Reihe: Franz-Jose Greussing (Kreuz), Anton Feuerstein, Josef Feuerstein, Anton Feuerstein, Anton Gmeiner, Herbert Feuerstein, Alois Kaufmann, Hans Feurstein, Anton Meusburger, Anton Dietrich, Ehrenfried Gmeiner, Kaspar Kaufmann, Albert Metzler, Alois Metzler, Alois Dünger, Helmut Herr.


Vorarlberger Volksblatt 7.11.1949


 

Lingenau.


Der Glockenguss zu Breslau.

August Hagspiel (Dreiers), zweite Person?


Vorarlberger Nachrichten 2.12.1949


 

Hittisau, Gasthof Krone.


Im Auftragsstüberl.


Gemeindeblatt 22.12.1949


 

Egg 1950.


Gemeindeblatt 9.4.1950


Gasthof Löwen.


Der Furchtsame.


Vorarlberger Nachrichten 19.4.1950



 

Bizau 1950.


Gemeindeblatt 9.4.1950


 

Schoppernau 1950.


Das Kreuz an der Teufelsschlucht.


 

Sibratsgfäll 1950.


Die Fischpredigt.


Vorarlberger Nachrichten 25.4.1950.


 

Andelsbuch 1950. Gasthaus Taube.


Theaterverein der katholischen Jugend.


Der Schicksalsschmied.


Vorarlberger Nachrichten 18.4.1950


 

Doren 1950.


Der Pfarrer vom blühenden Weinberg.


Vorarlberger Nachrichten 20.4.1950


 

Reuthe 1950.


Dächlar Hannes.


Vorarlberger Nachrichten 25.5.1950


 

Doren 1950.


Die Hittisauer spielen in Doren.


Der Nachtwächter von Heinzendorf.


Vorarlberger Nachrichten 1.6.1950


 

Andelsbuch 1950.


Als er wiederkam.


Vorarlberger Nachrichten 4.6.1950


Josef Alois Feuerstein (Petrs Buob).

 

Lingenau 1950.


Himmlische Traumvorstellung.


Vorarlberger Nachrichten 30.12.1950


 

Schoppernau.



 

Bizau 1951.


Herzen von Stein.

Ehrenfried Gmeiner, Johann Josef Meusburger, Alois Dünser, Angelika Simma, Stefanie Meusburger, Ernst Feurstein, Xaver Meusburger, Katharina Gmeiner, Franz Metzler, Albert Metzler, Alois Gmeiner, Anton Metzler, Kinder: Berthold Moosbrugger, Reingard Moosbrugger.


Vorarlberger Nachrichten 3.4.1951


 

Hittisau 1952


Die Ledigensteuer.


Helene Eberle, Hermann Bilgeri, ??, Annelies, Franzl.


Helene Eberle, Herbert Bilgeri, Hermann Bilgeri.


 

Bizau 1953.


Gericht des Herzens.

Josef Meusburger, Germana Zündel, Hermann Metzler, Notburga Zündel, Josef Erath, Anton Metzler, Stefanie Meusburger, Alois Gmeiner, Klaudia Moosbrugger, Franz Metzler, Richard Zündel, Katharina Meusburger, Josef Moosmann, Anton Longhi, Katharina Gmeiner, Otmar Zündel, Mann Lang, Ehrenfried Gmeiner.


Vorarlberger Nachrichten 11.4.1953


 

Volksbühne Egg 1953


Der siebente Buo.

v.l.n.r. vorne: Hilda Waldner, Hans Bertolini, Marianne Meusburger, Oskar Kaufmann, Bezau

hinten: Traugott Hammerer, Tone Rehm, Christian Geser, Agnes Ratz, Helmut Wirthensohn,

Constantine Bertolini, Sylvester Ratz, Liesl Greber, Rudolf Dorner, Franz Ratz, Hans Wirth.

 

Grossdorf 1954.


Die Zeitzeugen Kurt Fetz Grossdorf, Sepp Rehm Egg und Sylvester Ratz erinnern sich:

Alle sind sich einig, dass die Egger Volksbühne aufgehört hat, als die Grossdorfer Theater-Gesellschaft angefangen hat.


Spielleiter der Grossdorfer Gesellschaft war Franz Ratz (Bad Franz), der schon vor dem Krieg in Egg Theater gespielt hatte. Helmut Sutterlüty war kurze Zeit Obmann.


Im Saal im Adler in Grossdorf hat Adlerwirt Hans Hammerer ein Loch in die Wand gesägt. Die Bühne war dann eigentlich auf dem 'Gäntar' und hat in den Saal hereingeschaut.

Die Bühne wurde von Christian Meusburger und Erich Fischer, beide Grossdorf, Schluh gebaut.


Gasthof Adler Grossdorf.


Der Wilderer von der Moosbachalm.


Vor dem Gasthaus Adler in Grossdorf.

vorne sitzend: Sepp Rehm, Othmar Fetz, hintere Reihe: August Zängerle, Manfred Hammerer, Theresia Waldner, Franz Ratz, Claudia Rehm, Kurt Fetz.


Saal, Gasthaus Adler, Grossdorf.

vorne sitzend: Manfred Hammerer, Sepp Rehm, hintere Reihe: August Zängerle, Theresia Waldner, Othmar Fetz, Claudia Rehm, Kurt Fetz. (Sylvester Ratz war auch bei diesem Stück als Schauspieler dabei und hat beide Bilder fotografiert)


Gespielt haben ausserdem Hedwig Sutterlüty, Irma Feldkircher, Emma Metzler und Rosl Waldner.


Die Zeitzeugen berichten weiter:

Gespielt wurde auch das Stück 'Das Hexendirndl vom Zwillingshof'. Danach wurde der Saal im Adler aus statischen Gründen gesperrt.


Das letzte Stück 'Baron Buxenberg' wurde in der 1956 eröffneten Volksschule im Rohbau 1955 in einem Raum im Keller aufgeführt.