top of page
Suche

Fahr mr no a kläle...

....odr ou nüd?


Nicht immer war die Wälderbahn Eisenbahn Romantik pur. Es gab viele grössere und kleinere Unglücke beim Wälderbähnle auf der Strecke von Bezau nach Bregenz.


Ich habe 1971/1972 die Handelsschule in Bregenz besucht. An jedem Schultag stand ich um 6:15 Uhr an der Haltestelle Unterbach und wartete auf den Frühzug. Am Nachmittag oder Abend ging es wieder zurück. Ich fand das überhaupt nicht romantisch.

 

Am 21.11.1926 fegte kurz vor der Haltestelle Unterbach ein mächtiger Föhnsturm das Wälderbähnle um.




Vorarlberger Landeszeitung 22.11.1926


Die Wälderbahn hat eine schicksalhafte Vergangenheit.

 

Nach einem zehnjährigen Gezanke der Gemeinden über die Streckenführung der Bregenerzwaldbahn gab es endlich grünes Licht für den Bau der Wälderbahn.


Vorarlberger Landeszeitung 7.9.1899


Die Wälderbahntrasse wurde in Rekordzeit vom Frühjahr 1900 bis September 1902 erbaut.


Die offizielle Eröffnung fand am 21. September 1902 in Egg statt und wurde mit einem grossen zweitägigen Volksfest begangen.


 

Schon bald musste man erkennen, dass die Mutter Natur nicht planbar oder berechenbar war und ist. Hangrutschungen, Felsstürze und Überschwemmungen waren an der Tagesordnung. Vielleicht hätte man doch die Variante von Schwarzach über Alberschwende nach Egg wählen sollen. Aber die Vorderwälder Stimmen in der Kommission waren einfach zu mächtig.


Vorarlberger Volksfreund 7.3.1903


Vorarlberger Volksblatt 25.8.1903


Man muß sich in die Zeit hineinversetzen. Die Rutschungen musste alle von Hand beseitigt werden. Es gab damals freilich dampfbetriebene Bagger, aber die konnten meist nicht Vorort gebracht werden. Wie hat man die Waggons wieder aufgerichtet, oder aus der Bregenzerache gefischt?

 

Kürzlich habe ich in der Landesbibliothek entdeckt, dass es eine Serie von Fotografien über die Wälderbahn aus den Jahren 1905 und 1906 gibt. Diese werde ich nun mit meinen Bloggerfreunden teilen. Die Bilder stammen von Julius Barta.

 

Zum allgemeinen Verständnis die Streckenführung.


Aus der Website ' Die Bregenzerwaldbahn früher - heute' von Thomas Hammerer.

 

Die Wälderbahn am Bahnhof Bregenz (rechts).


Bregenz Gebhardsberg


Vorarlberger Landeszeitung 18.3.1905


 

Lokschuppen Vorkloster


Bahnbedienstete.


Verschubbahnhof Vorkloster.


Bahnhof Vorkloster mit der Restauration Bregenzerwald-Bahn.


 

Riedener Tunnel.


Riedener Tunnel.


 

Die Langener Strasse oberhalb von Kennelbach.


Nach Kennelbach.


 

Räumungsarbeiten nach Erdrutsch.




Vorarlberger Volksblatt 24.3.1905


 

Steinbruch beim Rickenbachtunnel.


Mauerarbeiten beim Rickenbachtunnel.


Draisine beim Rickenbachtunnel.


Rickenbachtunnel.


 

Materialzug bei Haltestelle Langen/Buch.


Arbeiterbaracke bei Langen/Buch.


Die Strecke im Achtal.


Streckenabschnitt nach Langen/Buch.



 

Vorarlberger Landeszeitung 26.4.1905


Der demolierte Waggon beim Bahnhof Vorkloster.


 

Vorarlberger Volksblatt 28.6.1906


Vorbereitungen einer Sprengung nach Felssturz.


Mauerarbeiten.


 

Bahnhof Doren/Sulzberg


Materialzug am Bahnhof Doren/Sulzberg.


Bahnhof Doren/Sulzberg.


Bahnhof Doren/Sulzberg.


Vorarlberger Landesleitung 8.8.1905


Überschwemmung des Bahnhofes Doren/Sulzberg.



 

Haltestelle Weissachbrücke.


Weissachbrücke.


 

Vorarlberger Landeszeitung 29.7.1905


 

Weissachbrücke.


Oberhalb der Weissachbrücke.


Oberhalb der Weissachbrücke.


Oberhalb der Weissachbrücke.


Oberhalb der Weissachbrücke.


 

Felssturz.


Entgleister Zug.



Arbeiten beim Steinbruch.


 

Vorarlberger Volksblatt 11.8.1905


Streckenverlegung nach Hochwasser.


 

Innsbrucker Nachrichten 23.5.1906


Felssturz bei Haltestelle Oberlangenegg.






 

Nahe Bahnhof Langenegg/Krumbach.


Bahnmeister Tutter und Zuführen Kreml auf der Draisine.


Bahnmeister Tutter.


Vorarlberger Landeszeitung 19.10.1905


 

Neue Freie Presse 28.2.1906


Bergsturz zwischen Bahnhof Langenegg/Krumbach und Haltestelle Oberlangenegg.





Vorarlberger Volksblatt 23.5.1906


 

Taleinwärts in Richtung Bahnhof Lingenau/Hittisau.


Durch Druck gesprengte Stützmauer.



Nahe Bahnhof Lingenau/Hittisau.


 

Zug verlässt Bahnhof Lingenau/Hittisau.




Bahnhof Lingenau/Hittisau nach dem Hochwasser.


Auf diesem Bild ist die Bahnhofsrestauration im Bau.

 

Subersachbrücke.


Die Bregenzerache nahe Egg.


Bahnhof Egg.



Egg.


Badeanstalt Egg.


Erdrutsch Egg, Rain.


 

Brühlbachbrücke, Andelsbuch in Richtung Hüngen, Egg.


Andelsbuch.


 

Bahnhof Schwarzenberg


Sporenggbrücke.



 

Schneeräumung.


Bezau.


Bahnhof Bezau.


Dieser Beitrag zeigt 2 Jahre aus der achtzig-jährigen Geschichte der Wälderbahn. Die Strecke wurde ständig sicherer gemacht, aber Unglücke gab es immer wieder. Das ist allerdings eine andere Geschichte.

 

Das Schönste kommt wie immer zum Schluß.


Refrain:

Fahr mr no a kläle, fahr mr no a kläle mit dam Wäldar Isabähle!

Refrain: O, Susanna, o, Marianna, ist das Leben doch so schön! O Susanna, o, Marianna, ist das Leben schön!

2. Strophe:

Heb di fest am Bänkle, heb di fest am Bänkle, ´s Wäldarbähle macht a Ränkle

Refrain

Wart mer no a Wiele, wart mer no a Wiele, a Bürle kunt no mit am Süle.

Refrain

Zwüsche Dore – Lange, zwüsche Dore – Lange isch´s Wäldarbähle bade ´gange.

Refrain

Zwüsche Lange – Dore, zwüsche Lange – Dore hot´ Wäldarbähle Käs verlore.

Refrain

Usse – go ge schalte, ussego ge schalte dem Heizar ist das Für arkaltat.

Refrain

Haltestelle Egg, Haltestelle Egg, s´ Wäldarbähle steackt im Dreck.

Refrain

Haltestelle Bäzo, Haltestelle Bäzo, s´ Wäldarbähle hot an Featzo.

Refrain Schimpfed jo a kläle, schimpfed jo a kläle, übers Wäldar Isobähle.

Refrain

Haltestelle Rüthe, Haltestelle Rüthe, s´ Wäldarbähle fahrt is Hüttle.

Refrain

Und jetz isch Schluss, und jetz isch Schluss, mir sind scho alle volla Rueß.

Refrain

O, Susanna, o, Marianna, ma ka nid wissa, wie-n-as goht, o, Susanna, o, Marianna, ma woaßt nid wie-n-as goht!

 

Eine lustige Version der Sing- und Spielgruppe Devich aus Bezau.


 

Alle Blogbeiträge können und sollten geteilt werden, damit viele Leute den Beitrag verfolgen können.


Wenn Sie sich auf der Startseite registrieren, erhalten sie bei Veröffentlichung weiterer Beiträge immer eine kurze Email.


Ausserdem können Sie dann am Schluss der Beitrage Kommentare abgeben, die ich gerne beantworten werde.

Alle meine Blog Beiträge sind unentgeltlich. Aber ich würde mich sehr über einen Besuch in meiner kleinen Bar in Egg, Großdorf freuen.


Klaus Riezler.

 

Der Archiv Blog von Klaus Riezler ist ein Medium des neugegründeten Vereines




 


 
 


1.226 Ansichten0 Kommentare
bottom of page