Suche

Mellau - eine Wälderdorf, Teil VIII










 





Alpine Landesmeisterschaft in Damüls, Tone Bischof, Josef und

Anton Greber, Willi Albrecher, Reli Bischof, Wolfram Bischof, Anneliese Greber, Mutter von Reli, Silvia Greber, German Bischof




 



 


Gasthaus Hofstätten






Die Gebrüder Drexel (Spar) aus Dornbirn kaufen das ‚Glaser Hus‘ 1965 und bauen an dieser Stelle später einen modernen Selbstbedienungs - Sparmarkt


 

Einer der Sonnen Kochlehrlinge im 3. Lehrjahr durfte (musste) damals in den Sommermonaten im Bären als Alleinkoch arbeiten.

Eugen Fröis (Adlerwirts Eugen war ein Bruder von Peter Wüstners zweiter Frau Klara); er war Metzger und Fleischvertreter für die Firma Vonach, Lauterach.

Friedl Natter war Hausmeister in der Sonne und im Bären.

Bartle Heidegger war Hausmeister und Tankwart in der Sonne.

Charly Lässer war Konditor im Bären und hat später die 12er Alp Bar in Dornbirn aufgemacht.


 

Sina Kündig, Linda Kündig, Emma Bayer, Charly Lässer, Anna Bayer,

Lotte Flatz, Tone Matt im 3. Lehrjahr


Eugen & Barbara Bischofberger, Eugen Fröis, Anna Bayer


Bartle Heidegger, Anna Bayer


Friedl Natter, Anna Bayer, Hedwig Düringer


 


Fam. Kaufmann, Übermellen 388




Im Gschwendle: Leokadia Meusburger, Alois Rüf, Josef Moosmann


 


MV Mellau



Josef Greber vor dem Festumzug


Der Cäcilienwagen



Festumzug: ‚Melkars Michl‘ am Fotografieren, Täfeleträger Norbert Bischofberger


 


 


Helmut Broger wird Küchenchef im Ristorante Giardino, Lugano, Schweiz



Helmut Broger mit seinem Renault Gordini


 

Vorsäß Elma (mittlere Hütte)


 

Josef Lerchenmüller auf Husqvarna 250





 




 

Das erste Müllauto im Bregenzerwald der Firma Karl Ennemoser.

Die ersten Gemeinden im Verbund waren Alberschwende, Egg, Reuthe, Mellau und Au.

Die letzte Gemeinde war 1975 Bezau. Die Deponie in Sporenegg wurde 1972 eröffnet.




 





Gasthof Kreuz



 

Altvorsteher Josef Anton Kaufmann


 



 



Gasthof Engel: Fischerball, Josef Moosmann, Fritz und Gretl Moosmann,

Margrita Hager, German Bischof


Gasthof Engel


 




 

Suttiser 215: Hütte von Robert Felder



Die Red Stars im Gasthof Sonne



 




 




 

Der Kirchenchor spielt das Stück ‚Die Junggesellensteuer‘



 



 



Gästehaus Engel: der hintere Teil ist neu erbaut worden


Gästehaus Engel: das erste Hallenbad im Ort


 

Josef Lerchenmüller und Helmut Vögel mit der Eigenbau Honda 500


Ab sofort wird Solo und Gespann gefahren (mit Tone in der Mitte)


 


Auch der Konsum wurde 1967 umgebaut und hat nun auch ein

Selbstbedienungsgeschäft. Die Tankstelle wird 1970 eingestellt.


 

Frächterei Hugo Dreher mit Fahrer Jakob Wolf




Gasthof Sonne mit Gertrud Sutter


 


Karl und Bartle Giesinger mit Gast



Berggut Dösle 167 von Rudolf Dietrich


Bartle Heidegger, Hausmeister und Tankwart,

Sonne und Bären


Trachtenfest in Hittisau mit der Mellauer Trachtengruppe und Bauernkapelle


Frächterei Otto Natter auf Galt-Suttis


Konsumverein Ausflug: Hoher Kasten, Schweiz



 

d’Strubobuobo

Didi Geiger, Johnny & Bertram Wüstner, Heinz Schwarzmann



 

Minigolf Platz Mellau von Erika & Hans Feurstein.

Hier steht heute das Haus mit Schindelwerkstatt von Albert Hager.


Schwimmbad Eröffnung 1968


Gasthof Sonne: Otti und Anuschka


 



 

1968 verkauft Albert Matt die Alpe Hofstätten und das

Gasthaus an Bartle Greber aus Schwarzenberg


Der alte Adler ist Geschichte: Abruch durch Albert und Johann Matt im Herbst 1968

In den nächsten zehn Jahren werden alle Zentrumswirschaften erneuert


 

Umbau Bären Herbst 1968 bis 1969

Die hintere Hälfte des Gebäudes wird total ausgehöhlt. Alle neuen Zimmer erhalten Balkone. Im ersten Stock entsteht ein neues Restaurant. Küche, Kühlräume und Buffet werden erneuert.

Der Öltank kommt in die Erde und der

Anbau hinter dem Haus verschwindet etwas später.



 




1968 eröffnen der vielfache nationale und internationale Motocross Champion

Josef Lerchenmüller und seine Frau Maria das Sportcafe


Maria und Josef Lerchenmüller



 

Das spätere Haus Mario





 


Kitzebühel: Johann und Tone Matt




Engelpokalrennen Klein Walsertal: Elmar Milanovic, Bernadette Matt



Gasthof Sonne



 



Die Swing Band im Gasthaus Sonne

Mandy Bischof, Erich Lehner, Erich Haller, Sigi Felder



 




 

Kanisfluh-Wirt Anton Bischofberger



Gästehaus Engel: Schwimmkurs im Hallenbad mit Lehrer Hugo Mayer aus Egg



 



Gasthaus Sonne: Eugen Bischofberger, Leonhard Stadelmann, Gertrud Sutter

Otti Bischofberger, Anita Bischof



Gasthof Sonne: Gertrud Sutter, Herlinde Schnell, Helmut Fröhlich

Hedwig Düringer, Erika Feurstein, ?, Claudia Bertsch





VVS Landesmeisterschaft

Bernadette Matt, Wildtrux Drexel, Margot Hopfner, beide Warth




 

Transporte Wüstner mit einer Fuhre Schalungsbretter für das Rheinland









 

Am 29.5.1969 eröffnet der neue Adler


Tone Matt und Viktor Zündel


 


Pferdeweihe mit Reitturnier




Dosegg 165: Hütte von Katharina Kaufmann


 

Der neue Bären


Die vordere Stube im Bären


Bärenstube


Eugen Bischofberger: wer soll das bezahlen?


 



Alpe Wildgunten



Gasthof Adler: Albert Matt, Reli Bischof


Familie Ernst Sutter am Heuen



 

Jassclub Mellau: Ausflug ins Zillertal, Christian Zünd, German Bischof,

Johann Matt, Florian Zündel, Norbert Bischof, German Natter, Josef Zünd, Alois Rüf


 


Die neue Elan Tankstelle von Josef Lerchenmüller




 
















 






 

Bauboom in der Klaus


Freiwillige Feuerwehr: Wettkampfgruppe






 

Gerhard Bischofberger kehrt aus Paris zurück, wo er auch das Handwerk des Patissier erlernte.

Er wird Küchenchef im neuen Bären im Mellau.

Einer der ersten Lehrlinge ist Kurt Bischof aus Mellau.

Konditor ist Franz-Bernhard Fuchs aus Mellau.

Es werden auch sämtliche Kuchen, Torten und Desserts für das Gasthaus zur Sonne im Bären produziert.

Im Service sind Rosmarie Felder, Anita Bischof und Roger Thompson aus England.


 

Hoel Bären

Franz-Bernhard Fuchs, Anita Bischof, Paul Schneider aus Egg