top of page
Suche

Die Drachenflieger - Frei wie ein Vogel, Teil IV

Es kam, wie es kommen musste. Kaum jemand erlernte noch den Drachenflugsport. Auch beim Bregenerzwälder Drachenflug Club gab es in den nächsten Jahren kaum noch neue Mitglieder. Im Gegenteil, Mitglieder gründeten Familien und hörten mit der Fliegerei ganz auf. Auch Kaspar Greber beendete seine Flugschule 2005. Die Paraglider Schule wurde allerdings in Bezau weitergeführt. Aber die verbleibenden Clubmitglieder waren vielleicht gerade deshalb eine verschworene Gemeinschaft. Walter Mayer aus Egg qualifizierte sich mit viel Training und Engagement für die Weltmeisterschaften in Brasilien und Australien.



 


 

Februar.

Niedere, rechts: Drachen von Karl Lang.


 


 

Mai.

Baumgarten, Bezau.


Niedere.


 


 

Der 'Mohren Schluck' mit Hans Ritter am Steuerknüppel in Hohenems.


Walter Mayer machte Bilder von den Wendepunkten für die Staatsmeisterschaft am Diedamskopf.


 

VN 28.5.1998



VN 25.6.1998


 


 




Österreichische Staatsmeisterschaft. Film von Herbert Simma, Schoppernau.


Ehrungsabend der Österreichischen Nationalmannschaft im Bergrestaurant Diedamskopf.


v.l.n.r.: ? Josef Zweckmair, Manfred Ruhmer, Gerolf Heinrichs, Rupert Plattner, Robert Reisinger, Markus Goller.


Edi Meusburger, Birgit Greussing, Gabi Christl.



Michael Thaler, Jörg Spirig, Tomas Wimmer, Elmar Christl, Christian Burtscher.




Thomas Wimmer, Edi Meusburger, Elmar Christl.


 

Clubausflug nach Galtür.


Am Reschenpass.


Der Wirt Elmar Ganahl vom Hotel Silbertaler in Galtür.


Karl Lang landet im Vinschgau, Südtirol.


Elmar Christl.


 

Oktober.

Schlern Südtirol mit Pius Manser.


Karl Lang.


Schlern, Südtirol mit Kastelruth.


 

Oktober.

Canazei, Fassatal, Italien


v.l.n.r.: Anton Greussing, Ewald Simma, Markus Moosbrugger, Elmar Christl.


 

Dezember.

Walter Mayer und Hubert Gmeiner im Gleitflug von der Lorena nach Andelsbuch.



 

30.12.1998.

Parallel Speedrun auf dem Diedamskopf.


v.l.n.r.: Karl Lang Egg, Edi Meusburger, Elmar Christl, Dietmar Meusburger, Christian Greussing, Walter Mayer, Ewald Simma, Thomas Moser, Martin Manser, Robert Greber.


Thomas Moser.


Ewald Simma.


Hubert Gmeiner.



 



 


 


 

Mai.

Heinz Metzler, Hugo Hartmann und Ewald Simma bei Start auf der Lorena.


 


 

Edi Meusburger .


Beim Landeanflug in Andelsbuch, Moos.


 


 

Dezentrale Streckenstaatsmeisterschaft am Diedamskopf.


Juli 1999.

Walter Mayer.




Oberstdorf mit Fellhorn.



 

Vom Schwarzenberger Klausberg zum 'Ziegler' anlässlich der Hochzeit von Beate und Dietmar Meusburger.



 

Bei Ewald Zündel mit seinen Kindern Patrick und Alexandra.


 

September 1999.

Hubert Gmeiner auf dem Diedamskopf.



Landung Zuhause in Andelsbuch.


 

Rheinvorland Höchst.

Schlepptraining mit Seilwinde für den Flugtag in Hohenems.


Elmar Christl.



Walter Mayer.


 

Spezielle Luftströmung.


 

November 1999

Diedamskopf, Karl Lang.


Edi Meusburger.


 



 


 

Der Jeep von Hugo Hartmann.


Überschlag von Heinz Metzler auf Fegg in Bezau.



 

VN 4.8.2000





 

Preisverteilung im Zielgelände.




Michael Thaler (Hubschrauber), Elmar Christl, Edi Meusburger, Ewald Simma.




Adriana Moser, Florian Metzler, Frau Metzler.


Tiroler Meister.

Rupert Plattner, Joseph Salvenmoser, Michael Schrott.


Vorarlberger Meister.

Edi Meusburger, Florian Metzler, Dietmar Tschabrun.


Best of Diedams Wertung.

Obmann Anton Greussing, Manfred Ruhmer, Josef Zweckmayr, Joseph Salvenmoser, Thomas Weissenberger.


Wertung Starrflügler.




Markus Moosbrugger, Elmar Christl.


 

 

Clubausflug.

Hubert Kaufmann, Mittelberg, Ewald Simma, Markus Riezler, Hirschegg.


 

Seiseralm.

Markus Moosbrugger, Elmar Christl, Hubert Gmeiner.



 




 


 


 

Dezentrale Strecken Staatsmeisterschaft ab Baumgarten.


 

Offene Baden-Württembergische Landesmeisterschaft am Diedamskopf.



Heinz und Florian Metzler, ?, Roland Wöhrle.



 


 



 

Am 24.6.2001 gelingt Heinz Metzler der bisher längste Streckflug mit einem Start auf dem Diedamskopf. Er startet um 12:08 Uhr.


Ankunft in Zell am See, Salzburg um 19:28 Uhr.


Vom Bregenzerwald aus ist bisher niemand weiter mit einem Drachen geflogen.



 


 

Juli 2001

Christian Greussing, Rundflug Diedamskopf- Zürs - Andelsbuch.




 

Clubmeisterschaft auf der Niedere.



Elmar Christl, Edi Meusburger, Heinz Metzler.


Gasthof Schiff, Au.


 

August.

Christian Greussing, Rundflug Diedamskopf - Flexenpass - Diedamskopf.

Braunarlspitze, Butzensee.


Zürser See


Kriegerhorn


Lech


Braunarl


 

Hugo Hartmann, Flug vom Diedamskopf.


Tandemflug mit Hugo Hartmann und Annette vom Diedamskopf nach Bezau.




 


 

Ausflug zum Red Bull Speed Run nach Kitzbühel.

Meist nur einen Meter über der Streif Abfahrt ins Tal, war die Devise.


Karl Lang, Mario Sohler und Dietmar Tschabrun als Zuschauer.





Drachenflugsport im Grenzbereich.


 

 



 

Vorarlberger Nachrichten 14.3.2002




Matchrace am Diedamskopf.


v.l.n.r.: Heinz Metzler, Thomas Moser, Walter Mayer, Christian Burtscher, Florian Metzler, Elmar Christl.


Startleiter Michael Thaler (vulgo Hubschrauber).


Anton Greussing, Manfred Ruhmer (mehrfacher Weltmeister aus Oberösterreich).


Organisator und Sprecher Markus Moosbrugger, Schoppernau.


Dietmar Meusburger.


Christian Burtscher und Robert Reisinger.




Landung.


Die Sieger v.l.n.r.: Günther Tschurnig, Manfred Ruhmer, Florian Metzler.


Vorarlberger Nachrichten 21.3.2002



 


 


 


 

Clubmeisteschaft am Diedamskopf 2002



Christian Burtscher, Edi Meusburger, Ewald Simma.


Anton Greussing, Christian Burtscher.




Gesamtwertung.

Markus Moosbrugger, Walter Mayer und Christian Tamegger.


Drachenflugwertung.

Edi Meusburger, Walter Mayer, Markus Moosbrugger.



 



Best of Diedams XC Bewerbe vom 15. bis 18. August 2002.


Heinz Metzler.


Christian Greussing.


Ewald Simma.